April bis Juni 2016

• Widerstand als Lebensform – Utopie als Prozess. Zwei Mitglieder der Anti-WTO-Koordination Bern erzählen. moneta Nr. 4 / 2003.

• Wieder auf der Strasse? Zwischenbilanz der Sans-Papiers-Bewegung. WoZ Nr. 46 / 2002.

• Chropfläärete. Sans-Papiers-Diskussion in der Kirchgemeinde Köniz. saemann Nr. 6 / 2002.

• Die Härtefall-Falle. Zum Umgang mit den Sans-Papiers. WoZ Nr. 18 / 2002.

• Duldung ist nicht Asyl.  Kirchenbesetzungen und Kirchenasyl. saemann Nr. 4 / 2002. 

• Weiter besetzen. Und dann? Der Protest der Sans-Papiers-Bewegung. WoZ Nr. 10 / 2002.

• Rechtlosigkeit macht krank. Sans-Papiers ohne Zugang zum Gesundheitswesen. WoZ 15 / 2003.

• Keine Chance für Dalif Dula. WoZ Nr. 26 / 2003.

• «Härtefälle für 451 Jahre». Zweittext zu «Die Härtefall-Lotterie», Aufbruch Nr. 8 / 2002, zum Nachdruck in WoZ Nr. 3 / 2003. 

• Der Pressechef der Umbruchszeit. Thomas Göttin, Leiter der Kommunikationsabteilung des Smuv. Work, 19. 12. 2003.

• Es kommt, wie es muss. Der Ständeratsweibel Walter Pfister. Work, 8. 12. 2003.

• Zwei, die aufbrachen, sich zu wehren. Die Maschinenmechaniker Urs Pfiffner und Georg Schilter. Work, 21. 11. 2003.

• Länger leben dank Menzi Muck. Waldarbeiter ist der gefährlichste Beruf. Work, 7. 11. 2003.

• Ausgesteuert. Der Kaufmann und Grafiker Anton Lauri. Work, 24. 10. 2003.

• Der Durchbruch von Lyss. Ismeta Mühlemann und Jorge Carneiro Dos Santos erzählen vom Streik bei der USEGO. Work, 10. 10. 2003.

• Sommerloch mit Schlägern. Die Reitschule Bern hat ein Gewaltproblem. WoZ Nr. 33 / 2003.

 Fördern, ohne zu überfordern. Die Arbeitsagogin Eveline L’Eplattenier. Work, 29. 8. 2003.

• Es gibt keine zweite Kranich-Hysterie. Zur Reitschule Bern. Berner Zeitung, 7. 8. 2003.

• Täxeler kennen alle Sprachen. Der Taxifahrer Gotthard Klingler. Work, 15. 8. 2003.

• Via Zypern in den Ausverkauf. Die Damenmode-Verkäuferin Yvonne Kindler. Work, 13. 6. 2003.

• Der Ofen brennt wieder. Der Kaminbau-Montageleiter René Stump. work, 30. 5. 2003.

• Gesund bleiben im Stahlwerk. Die Betriebssanitäterin Katharina Studer. Work, 16. 5. 2003.

• Spitzensportler an der Fräsmaschine. Stefan Lauber auf dem Weg an die Berufsweltmeisterschaft. Work 4. 4. - 4. 7. 2003. 

• Etüden für neue Blicke auf die aktuelle Kunst. Journal B, 21. 3. 2016.

• Wo ist die linke Öffentlichkeit? Monatskolumne, 1. 5. 2016. 

• Stille Tage im Mai. Monatsgedicht 1. 5. 2016.

• Schweigen wird er sicher nicht. Der höchste Zürcher Detektiv Enrico Germann. Work 2. 5. 2003.

• Suche nach dem Knüller. Die Fotoassistentin Marianne Kesselring. Work, 17.4.2003.

• Die 31 speziellsten WoZ-Abos. Die Schauspielerin Anna Maria Tschopp. WoZ Nr. 20 / 2003.

 In der Nische durch die Krise. Die Reisebüro-Geschäftsleiterin Cristina Sackmann. Work, 21. 3. 2003.

• Zürich – Basel – Brig – Zürich Der Railbar-Steward Marcel Bürgi. Work, 7. 3. 2003.

• 14 Tage ohne Pause. Die Servicefachfrau Marlies Huber. Work, 21. 2. 2003.

• Der Schritt ins Leere. Der freie Journalist Martin Hitz. Work, 7. 2. 2003.

• Steeve Humbert, Edelmetallprüfer. «100 Jahre PVB», 2012.

• Käthi Kamm, Grenztierärztin. «100 Jahre PVB», 2012. 

• Arbeitsalltag in der Unterwelt. Ferdinand Eibel, Polier im Vortrieb. «Tunnelwerk», 2010. 

• Eine ganz spezielle Schizophrenie. Der Garagist Benjamin Gutknecht, Garagist. WoZ 8 / 2000. 

• Neue vierteilige Abteilung: Porträts. – Diese Abteilung ist zum Teil durch Neugruppierung des schon vorhandenen Materials entstanden. Die vier Rubriken heissen: Kunstschaffende (zuvor «Porträts» als Rubrik in den Feuilletonbeiträgen); Berufsporträts (neu); die vier grossen soziokulturellen Porträts im Buch «Alles bestens, Herr Grütter» (zuvor als Rubrik unter Reportagen) sowie «Lilly Keller Künstlerin» (wird später aufgeschaltet, weil das Buch noch im Verkauf ist). 

• Antipsychiatrie, und dann? Zu Kerstin Kempker/Peter Lehmann [Hrsg.]: Statt Psychiatrie. WoZ Nr. 45 / 1993. (Neu eingefügt ins «Dossier Psychiatrie 1988-2014)

• Mehr Staat – weniger Freiheit. Die bürgerliche Schweiz lanciert das Aktionsprogramm «Innere Sicherheit 1994». WoZ Nr. 44 / 1993.

• Möpse rollen, Olgas geräumt. Die «Aktion Wohnraum» zieht Zwischenbilanz. WoZ Nr. 35 / 1993.

• Unterstand im Echsenland. Monatsgedicht 1. 4. 2016.

• Aufgeklärte Angriffskriege. Monatskolumne 1. 4. 2016.

• Der Präsident hat immer recht. Eine Halbjahresbilanz der neuen RGM-Regierung. WoZ Nr. 28 / 1993.

• Gemeinderat setzt Zeichen. Die «Aktion Wohnraum» versucht zu verhandeln. WoZ Nr. 22 / 1993.

• Der lange Weg zum Duldungsrecht. – Gemeinderätin Therese Frösch im Gespräch mit der «Aktion Wohnraum». WoZ Nr. 21 / 1993 (inkl. ein Kurzstoff aus WoZ Nr. 20 /1993 zum Thema). 

• Paradoxes Autonomie-Verständnis. Die Reitschule Bern mogelt sich aus der Krise. WoZ 9 / 1993.

• Warten auf Miraculix. Wie weiter in der Reitschule Bern nach der Erschiessung einer Besucherin? WoZ Nr. 4 / 1993.