Kulturschaffende

Erstveröffentlichung (28. 9. 1995)

Statt 1985 einen zweiten Roman veröffentlicht der erfolgreiche «Blösch»-Autor Beat Sterchi 1995 den Reportagenband «Going to Santiago». Ist da irgend etwas schiefgelaufen? – Meine Rede an dieser Buchvernissage.

Weiterlesen
WoZ Nr. 19 / 1994

Er ist 29jährig, ein Jungautor also, und er hat seit 1992 zwei Romane und ein Prosastück veröffentlicht. Damit ist Urs Richle neben Peter Weber der profilierteste Vertreter der AutorInnengruppe «Netz».

Weiterlesen
WoZ Nr. 13 / 1994

Seit Tinu Heiniger Mitte der siebziger Jahre als Protestsänger angefangen hat, hat sich die Welt verändert. Und er auch. Heute ist er unterwegs von der Revolution der Verhältnisse zur Radikalität eines Künstlers.

Weiterlesen
Der Bund, 27. 11. 1993

Paul Eggenberg wird 75. Ein Gespräch mit dem Lehrer, Bergbahnpionier, Schriftsteller und – zwischen 1955 und 1962 sowie zwischen 1969 und 1981 – Präsidenten des Berner Schriftsteller-Vereins (BSV).

Weiterlesen
WoZ Nr. 44 / 1993

Er war Blues- und Boogie-Pianist in den Jazzlokalen der Berner Altstadt, später Kellner und Landfreak, Schriftsteller und Psychiatriepatient. Dann sang er den «Tscharni-Blues». Und dann ging er unter den Zug: Chlöisu Friedli.

Weiterlesen
WoZ Nr. 8 / 1993

Als «einsam erfolgreichster Filmproduzent unseres Landes» machte er aus Gotthelfs Romanen «staatserhaltendes Kino» und daneben vier Fehler. Die ersten drei kosteten Geld und Renommee, der letzte das Leben.

Weiterlesen
WoZ Nr. 42 / 1992

Mani Matter kennt weitherum jedes Kind. Dr. iur. Hans Peter Matter war ein Tänzer auf vielen Hochzeiten, als Klügster und Wortgewandtester überall gern gesehen und allzeit bereit. Bis es ihn querstellte.

Weiterlesen
WoZ Nr. 10 /1992

Seine Kompositionen sind stumm. Irrenhäusler haben keine Musik, die klingt. Was schmetternd erklingt, ist die posthume Kunstexegese. Wer Adolf Wölfli in Ehren halten will, errette ihn vor seinen Lobhudlern.

Weiterlesen
Erstveröffentlichung, 1991/2015

WoZ-Gründungsmitglied Res Strehle veröffentlicht mit «Kapital und Krise» eine «Einführung in die politische Ökonomie». Porträt des Volksuniversitäts-Dozenten und seiner Lehre. – Diesen Text hat die WoZ nicht gedruckt.

Weiterlesen
WoZ Nr. 38 / 1991

Der tobende Existenzialist ist Endo Anaconda und der Buchhalter mit dem Schlagzeugfragment ist Balts Nill. Und wenn sie zusammen auf die Bühne treten, dann sind sie «Stiller Has». Aber wie.

Weiterlesen