Berufsporträts

vice-versa, 1. 4. 2013

Karl Heuberger, Programmbeauftragter für Zentralamerika des HEKS, sagt: «Die Menschen im Süden sind nicht deshalb arm, weil zu wenig geholfen wird, sondern deshalb, weil sie in Strukturen leben, die Armut erzwingen.»

Weiterlesen
Work, 22. 3. 2013

Der Landschaftsgärtner Simon Wunderli verbindet den Beruf mit seinem sozialen Engagement. Er bildet Stifte aus und arbeitet auch mit PsychiatriepatientInnen. Und nun kämpft er mit seinen Kollegen für einen GAV.

Weiterlesen
Work, 1. 3. 2013

In Frauenberufen wird Menschenliebe oft zum Knochenjob: Die Sozialpädagogin Susanna Berger und ihr Team zum Beispiel gestalten den Alltag von schwer behinderten Kindern. Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Sie musste lernen, sich zu wehren.

Weiterlesen
Work, 1. 2. 2013

Zwanzig Jahre lang stand Christine Goll als Nationalrätin im Schaufenster der Politik. Nun ist sie als Ausbildungsleiterin in die gewerkschaftliche Bildungsarbeit eingestiegen mit dem Ziel, aktuelle, handfeste und nützliche Kurse anzubieten.

Weiterlesen
Work, 18. 1. 2013

Armutsmedizin in Zürich? Für den Hausarzt David Winizki eine Frage des ärztlichen Gewissens, denn arme Menschen leiden öfter als andere an unklaren chronischen Schmerzen. Immer öfter werden sie in die Sozialhilfe abgeschoben.

Weiterlesen
Work, 30. 11. 2012

Sie wollte eigentlich nur nach Bern zu ihrer Mutter ziehen und ihre Stifti als Autolackiererin beenden. Doch ihr Chef im Wallis verlangte 2000 Franken für die Auflösung des Lehrvertrages. Da wurde es Philomena Scherrer zu bunt.

Weiterlesen
Work, 2. 11. 2012

Malergewerbe müsste nicht Männergewerbe sein. Priska Maeder ist ausgebildete Malerin und Malermeisterin. Soll das speziell sein? Ja, denn Beatrice Gerber ist Mutter, 38jährig, und arbeitet immer noch auf ihrem Beruf. Das ist selten.

Weiterlesen
Work, 21. 9. 2012

Als Ofenbauer und Plattenleger arbeitete Andreas Eggen bis seine Knie kaputt waren. Dann hütete er die Erinnerung an die Thermalquelle des legendären «Weissenburger Citro». Und nun hat ihn eine zweite Berufskrankheit eingeholt: Asbest-Krebs.

Weiterlesen
«100 Jahre PVB», 2012

Das Zentralamt für Edelmetallkontrolle in Bern schützt die Qualität von Edelmetalllegierungen, indem seine Fachleute mit Kontrollen den Betrug bekämpfen. 2011 haben sie 1,7 Millionen Gegenstände kontrolliert.

Weiterlesen
«100 Jahre PVB», 2012

Im Grenztierärztlichen Dienst des Cargo-Flughafens in Kloten kommt alles vorbei: Zierfische und Krokodile, Ferienrückkehrer mit tollwutverdächtigen Hunden, Lammracks aus Australien und Tiertrophäen aus Afrika.

Weiterlesen