Stückwerk

Diese Seite ist vorderhand ein Baufeld.

«Stückwerk» umfasst über dreihundert «Werkstücke» aus fast zwanzig Jahren. Diese habe ich in zweiundzwanzig «Mäander» geordnet. Die «Mäander» liegen in Rohfassungen vor.

Geplant ist, das «Stückwerk» einerseits in eine präsentable Form zu redigieren, andererseits die Werkstücke von Fall zu Fall mit Nachträgen kritisierend weiterzuschreiben (eine Arbeit, die insgesamt mindestens ein halbes Jahr in Anspruch nehmen wird). Geplant ist, mit anderen Worten, etwas, das unabschliessbar ist und bleiben muss, mit der Energie meiner späten Jahre zu einem vorläufigen Ende zu bringen. 

Die Arbeit in diesem Baufeld werde ich aufnehmen, wenn ich mich durch die Umstände in die Lage versetzt sehen werde. (fl., 15.1.2014)

Aktuell

Neue Texte

Wird Bümpliz wieder rot? Die Geschichte der Linken in Bern West.

Engagierte Literatur in der Schweiz. Schautafel innerhalb der Ausstellung «Frischs Fiche», Strauhof Zürich, 10.6.-20.8.2017.

Eben erschienen:  Flückiger / Krethlow / Tobler [Hrsg.]: Bern 70 (Edition Atelier) 2017.
Darin: Literatur aus der Enge. Zur Berner Literaturszene der 1970er Jahre.

Die Feier zu Michail Bakunins 203. Geburtstag.

Wassernot im grössten Freiluftgefängnis. – Informationsabend zur Situation in Gaza.

• Lindita Salihus Geschichte von Flucht und Ankunft (Teil 1 + Teil 2)

• Zur Bedeutung des Archivs für Agrargeschichte in Bern (Teil 1 + Teil 2 + Teil 3).