Debatten

OeME 2011

Am 20. November 2010 findet in Bern die OeME-Herbsttagung zum Thema «Hinstehen und bekennen» statt. Ich amte als Tagungsberichterstatter und wage einige bekennende Sätze.

Weiterlesen
WOZ Nr. 40 / 2003

Wie schweizerisch ist die «Schweizer Literatur» heute noch? Verstellt das Etikett tatsächlich nur den Blick auf AutorInnen, denen ihr Herkunftsland egal ist? Fragen an die GermanistInnen Corina Caduff und Reto Sorg.

Weiterlesen
WoZ Nrn 28-31 / 2002

Einer der Höhepunkte der Landesausstellung Expo.02 sollte das Festspiel am Nationalfeiertag, dem 1. August 2002, werden. Regisseur Samuel Schwarz und Autor Lukas Bärfuss über die geplante Aufführung.

Weiterlesen
WoZ Nr. 31 / 1997

Die Schweiz plant für 2001 wieder einmal eine Landesausstellung. Zum 1. August 1997 fragt die WoZ beim Schriftsteller Adolf Muschg nach, warum er die Intellektuellen öffentlich ermuntert hat, dabei mitzumachen.

Weiterlesen
WoZ Nr. 38 / 1987

Die Linguistin Luise F. Pusch macht die Schlussredaktion einer WoZ nach ihren Kriterien. Ich arbeite als Nummernverantwortlicher mit und schreibe danach über das einmalige sprachpolitische Experiment einen Kommentar.

Weiterlesen
WoZ Nr. 36 / 1987

In einer Co-Produktion interviewen Peter Eichenberger, Samuel Geiser und ich für die POCH-Medien «Kultur-Magazin», «Aareboge» und für die WoZ den Kultursekretär der Stadt Bern, Peter J. Betts zur Kulturraum-Frage.

Weiterlesen
WoZ Nr. 25 / 1985

Zwei produktive Autoren stellen in der Diskussion anhand ihre neuen Bücher ihre Schreibhaltungen gegeneinander: Lukas Hartmann, der neue Präsident der Gruppe Olten, und das SSV-Mitglied Hansjörg Schertenleib.

Weiterlesen
WoZ Nr. 46 / 1984

Zürich streicht Subventionen, Chur das Sprechtheater, Bern seinen Theaterdirektor. Unsere öffentlichen Bühnen sind unter Druck. Bloss: Welche Bühnen sind «unsere» Bühnen? – Beitrag zur «WoZ-Theaterdiskussion».

Weiterlesen
WoZ-Realismusdebatte 1983/84

Wann ist Fiktion «subrealistisch»? Das Streitgespräch zwischen Niklaus Meienberg und Otto F. Walter vom 27. April 1984, das den Höhepunkt und Abschluss der «WoZ-Realismusdebatte 1983/84» gebildet hat.

Weiterlesen
WoZ Nr. 4 / 1984

Stephan Portmann hat für die Solothurner Literaturtage 1984 rund 160 Filme vorvisioniert und dann gesagt, über die Schweiz habe er nichts Neues erfahren. – Ein Beitrag für die «WoZ-Realismusdebatte Winter 1983/84».

Weiterlesen
Aktuell

Neue Texte

Wird Bümpliz wieder rot? Die Geschichte der Linken in Bern West.

Engagierte Literatur in der Schweiz. Schautafel innerhalb der Ausstellung «Frischs Fiche», Strauhof Zürich, 10.6.-20.8.2017.

Eben erschienen:  Flückiger / Krethlow / Tobler [Hrsg.]: Bern 70 (Edition Atelier) 2017.
Darin: Literatur aus der Enge. Zur Berner Literaturszene der 1970er Jahre.

Die Feier zu Michail Bakunins 203. Geburtstag.

Wassernot im grössten Freiluftgefängnis. – Informationsabend zur Situation in Gaza.

• Lindita Salihus Geschichte von Flucht und Ankunft (Teil 1 + Teil 2)

• Zur Bedeutung des Archivs für Agrargeschichte in Bern (Teil 1 + Teil 2 + Teil 3).