Reportagen

Gaberell [Hrsg.] 2011 Das braungrüne Jugendgespenst

Die 9. Promotion des ehemaligen Staatlichen Lehrer- und Lehrerinnenseminars Langenthal trifft sich zur Klassenzusammenkunft auf der Lueg. Und plötzlich wird die ganze untote Vergangenheit wieder lebendig.[mehr]

Pellin [Hrsg.] 2011 Der Kopf im Zielfernrohr

Die Polizeisondereinheit «Enzian» arbeitet mit Präzisionsschützen und rückt immer dann aus, wenn es im Kanton Bern irgendwo wirklich brenzlig wird. Anatomie eines «Enzian»-Einsatzes. [mehr]

reformiert, 25. 9. 2009 «Dieses Haus ist ein bisschen meine Freundin»

Die Bürgi-Willert-Stiftung verleiht ihren Sozialpreis 2009 dem «Haus Felsenau» in Bern, einer Institution, die offen ist für alle, die eine zweite Chance packen wollen. Zum Beispiel Roger Schuhmacher.[mehr]

Work, 9. 5. 2008 «Dann war es plötzlich totenstill»

Vor 25 Jahren wurde die Wagi Schlieren, eine der traditionsreichsten Firmen der schweizerischen Maschinenindustrie, geschlossen. Hermann Bättig und Peter Laib erinnern sich an den schlimmsten Tag ihrer Stifti.[mehr]

WOZ Nr. 45 / 2007 Don Quijote der Psychiatrie

Peter Lehmann ist der grösste Misserfolg der institutionellen Psychiatrie: statt sozial unauffällig wurde er gesund und einer der umtriebigsten Aktivisten der anti-, nicht- und postpsychiatrischen Praxis. [mehr]

WOZ, Nr. 30 + 31 / 2007 Das letzte Geleit

Auf dem Markt der Autooccasions-Ersatzteile wird der Totalschaden noch einmal zur Ware. In der Schweiz gehört in diesem Geschäft die Autoverwertungs AG Rupp in Münchenbuchsee zu den Grossen.[mehr]

WOZ Nr. 5 / 2007 Wir Ovomaltinebüchsen

«Der Auftritt hat kaum drei Minuten gedauert. Krass, hat Rindlisbacher danach gesagt, hinter seinem Bildschirm hervor.» – Eine Erzählung, die ein origineller Essay sein wollte und schliesslich als Reportage durchging.[mehr]

vbg-journal 2006 Die Express-Küche im Murifeld

Ein Tag im Murifeldtreff im Osten der Stadt Bern: Hier hat hartnäckiger Protest gegen städtische Luxussanierungen und professionelle Gemeinwesenarbeit Raum geschaffen für neue Arbeits- und Lebensformen.[mehr]

WOZ Nr. 51+52 / 2005 O du fröhlicher Trigger-Reiz

Schon wieder Familienweihnacht! Nicht selten, wenns am schönsten sein sollte, geht’s plötzlich gar nicht mehr. Dann ist die Familie froh, wenn statt des Weihnachtskinds der Psychiater kommt.[mehr]

WOZ, Nr. 42 / 2005 Angenommen, Nestlé käme

Der Kampf um Gemeindeautonomie ist ehrenamtlich und schon jetzt zermürbend genug – auch ohne das Dienstleistungsabkommen Gats, das diese Autonomie noch weiter beschneiden wird. Seftigen wehrt sich.[mehr]

WOZ 34 / 2005 + Work 13 / 2009 Nationalität: Erdenbürger

Ein Leben lang hat Ralf Winkler gegen den Krieg als «legalisierte Schwerstkriminalität» und die Schweiz als «Shareholdervalue-Diktatur» angeschrieben. Jetzt mag er nicht mehr. Ein Porträt und ein Nachruf.[mehr]

WOZ Nr. 28+29 / 2005 Säe, Bauer, säe!

In Wohlen (BE) betreiben Maria Salzmann und Kaspar Hermann einen Knospe-lizenzierten Bauernhof und versuchen, ihre Kollegen davon zu überzeugen, die Gemeinde Wohlen zur gentechfreien Zone zu erklären.[mehr]