Berichte + Kommentare

WoZ Nr. 23 / 1998 Die Wahrheit der Fahrenden

Eine Verantwortlichkeitsstudie, wie die Jenischen stets forderten, ist es nicht. Aber nun erscheint eine offizielle historische Vorstudie zum «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» der Pro Juventute. Ein Kommentar.[mehr]

Kuckucksnest Nr. 11 / 1997 Psychose-Seminare? Ja, aber.

«Kuckucksnest» setzt sich in einem Dossier mit der Idee von «Psychose-Seminaren» auseinander. Neben einem grossen Gespräch produziert die Redaktion zum Thema vier Kommentare. – Das war meiner.[mehr]

Kuckucksnest Nr. 8 / 1996 Der lange Weg hinaus

Bis 1953 gab es die Verwahrungs-, seither gibt es die Drehtürenpsychiatrie: Seither machen Tabletten sozial unauffällig, aber nicht gesund. Darum ist man schnell draussen und oft schnell wieder drinnen. Drei Gründe.[mehr]

Kuckucksnest Nr. 3 / 1995 Hilf dir selbst

«Hilf dir selbst, so gilt dir Gott»? Ein frommer Wunsch! Eigentlich müsste es heissen: «Hilf dir selbst, sonst hilft dir Gott.» Gerade in psychiatrischen Kliniken, wo Fanatismus grassiert. – Eine redaktionelle Klarstellung.[mehr]

Kuckucksnest Nr. 1 / 1995 Ich schreibe weiter. Und Du?

Psychiatrie-Erfahrene der Klinik Waldau bei Bern lancieren die Zeitschrift «Kuckucksnest». Ich unterstütze die Redaktion während schliesslich fünf Jahren als externer Profi und schreibe vorderhand einen Kommentar.[mehr]

WoZ Nr. 15 / 1994 Wer am Kuchen schleckt, singt falsch

Gleich in mehreren spektakulären Fällen hat der Verein Psychex in letzter Zeit psychiatrisch Zwangsinternierte aus den Kliniken geholt. Ein Gespräch mit dem Psychex-Anwalt Edmund Schönenberger.[mehr]

WoZ Nr. 6 / 1994 Der Staat gibt einen Fehler zu

Präzedenzurteil ohne Präzedenzwirkung: Carl W. war 23 Jahre lang als «Schizophrener» Insasse einer Klinik. 1984 kam er frei. Seither hat er um Genugtuung prozessiert. Jetzt erhält er teilweise Recht.[mehr]

WoZ Nr. 50 / 1993 «Versöhnen» und Verhöhnen

Die Radgenossenschaft der Landstrasse (RG) schliesst mit der Pro Juventute (PJ) Frieden. Die Schriftstellerin Mariella Mehr distanziert sich in einem Offenen Brief. – Samt einer Skizze zum Verhältnis von RG und PJ.[mehr]

WoZ Nr. 44 / 1993 Mehr Staat – weniger Freiheit

Bundesrat und bürgerliche Parteien wollen ein Aktionsprogramm «Innere Sicherheit 1994». Zwar sinkt die Kriminalitätsrate. Aber couverner c’est prévoir: Wer den Sozialstaat abbauen will, muss sich vorsehen.[mehr]

WoZ Nr. 35 / 1993 Möpse rollen, Olgas geräumt

Aktion Wohnraum Bern zeigt Zwischenbilanz: Ihre Besetzungsoffensive bringt nicht viel, wenn die rot-grüne Stadtregierung Eigentümer von leerem Wohnraum nicht dazu bringt, soziale Verantwortung wahrzunehmen.[mehr]

WoZ Nr. 28 / 1993 Der Präsident hat immer recht

Seit einem halben Jahr regieren in der Stadt Bern die Rot-Grün-Mitte-Parteien (RGM). Zeit, einer erste Zwischenbilanz zu ziehen: Absichtserklärungen, Absagen und Vertröstungen werden jetzt freundlicher formuliert. [mehr]

WoZ Nr. 22 / 1993 Gemeinderat setzt Zeichen

Die Berner «Aktion Wohnraum» versucht, realpolitisch vorwärtszukommen und erleidet beim Verhandeln Rückschläge. Kein gutes Omen für die angesagte rot-grüne Wohnraumpolitik.[mehr]